Der 1978 gegründete TC Schnait ist ein erfolgreicher und familiärer Verein. Bei uns finden Freizeit- und Leistungssportler jeder Altersklasse den richtigen Rahmen für Sport, Spaß und Bewegung.

Eingebettet in die schönen Schnaiter Weinberge liegt unsere attraktive Tennisanlage mit 5 Plätzen.

Seit über 25 Jahren macht unser Trainer Gary Rolle  Mannschafts- und Hobbyspieler fit fürs Spiel und sorgt mit viel Spaß für Freude an der Bewegung.

In unserem 2007 fertiggestellten neuen Clubhaus mit überdachter Terrasse wird Geselligkeit groß geschrieben: An den sogenannten “Hüttendiensttagen” treffen sich alle zum gemütlichen Kaffeeplausch oder zum abendlichen Vesper.  Alle, egal ob Mitglieder oder Gäste genießen den Aufenthalt auf unserer Anlage.

Während die Eltern Tennis spielen oder auf der Terrasse entspannen, können sich die Kinder auf einem kleinen Spielplatz austoben.



Aufsteiger 2019: Herren 1 und Herren 2

Oben von links: Sebastian Moll, Oliver Frey, Kim-Florian Rapp. Unten von links: Trainer Gary Rolle, Michael Frank, Luca Gröninger, Moritz Finzelberg. Außerdem spielten: Marc Rühle und Marcel Weller

 

von links oben: Maurits Merz, Kevin Eyison, Philipp Aldinger und in der Hocke Marcel Weller, und Daniel Schiller. Außerdem haben gespielt: Nils Terjung, Luis Schneck und Matthias Rieske

 


Nach einem sehr unglücklichen Abstieg im Vorjahr (trotz 3 Siegen) erreichten die Herren 1 in 2019 ungeschlagen den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksoberliga. Die Siege waren teilweise deutlich. In den engen Partien gegen Schwäbisch Hall, Oberrot und Schorndorf war nicht zuletzt die Routine und Erfahrung der Männer um Mannschaftsführer Luca Gröninger ein wichtiger Erfolgsfaktor.

Auf den Spuren der ersten Mannschaft ging auch das Vierer-Team der Herren 2 hochmotiviert in die Saison. Nach dem knapp verpassten Aufstieg im letzten Jahr sollte es dieses Jahr klappen. Einer Niederlage gegen die TA SG Bettringen standen fünf souveräne Siege der jungen Mannschaft gegen Herlikhofen, Herbrechtingen, Oberrot 2, Winterbach 2 und Waldhausen gegenüber. Damit stand der Aufstieg in die Staffelliga fest.